JNF-KKL
Jüdischer Nationalfonds e.V. - Keren Kayemeth LeIsrael
Banner 1
Banner 2
Banner 3

Suchen

  • Link Jetzt spenden Jetzt spenden
  • Link Israel als Erben Israel als Erben
  • Link Unsere Urkunden Unsere Urkunden
  • Jugend
  • Erzieherseminar
  • JNF Filmprojekt Schoah 2017
  • Link Pflanznick Online-Spiel Pflanznick Online-Spiel
  • Blaue Büchse

Die JNF-KKL Bildungsabteilung startet Schülerprojekt:

Was kannst Du über die Schoah sagen?

Alle Jugendlichen ab Klasse 9 sind eingeladen, mit einem Filmbeitrag aktiv Erinnerungskultur zu gestalten

Vor mehr als 70 Jahren stoppte der Sieg der Alliierten im Zweiten Weltkrieg die Schoah, die grausame, systematische Vernichtung von Juden durch die Nationalsozialisten.

Das Projekt "Was kannst Du über die Schoah sagen?" soll Schülerinnen und Schüler dazu ermutigen, sich auf eine persönliche Entdeckungsreise zum Thema zu begeben und einen kreativen Raum schaffen, in dem die persönlichen Erfahrungen und Perspektiven Platz finden.

Als Israels älteste grüne Organisation setzt der JNF-KKL mit seiner Arbeit nicht nur einen Fokus auf Umweltschutz und Nachhaltigkeit. Auch die Bildung und Erziehung im Kontext der Freundschaft zwischen Israel und Deutschland nehmen einen zentralen Stellenwert ein. Wir möchten Jugendliche für die Geschichte unserer beiden Länder sensibilisieren und darauf aufbauend gemeinsam mit ihnen eine friedliche und grüne Zukunft gestalten.

In Projektgruppen von zwei bis vier Personen können die Schülerinnen und Schüler ihre Gedanken zum Thema Schoah in einem kurzen Film dokumentieren. Dazu stehen verschiedene Hilfsmaterialien zur Verfügung, die auf der Projektseite https://ueberdieschoah.de/ zu finden sind. Sie erhalten die Chance, an einem Workshop in der Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück teilzunehmen und am Ende haben drei Gruppen sogar die Möglichkeit, nach Israel zu reisen. So können die Jugendlichen das Land kennenlernen und neue Freundschaften knüpfen.

Die Einreichfrist ist der 31.01.2018

15.02.2018
Ein langer Tag für die Jury! Filme sichten, Begleittexte lesen und alle Beiträge eifrig diskutieren. Am Ende steht fest: vier Gruppen werden mit zum Workshop in die Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück fahren.

Folgende Schulen sind mit ihren Teams dabei:

Friedrich von Bodelschwingh Schulen Bielefeld (NRW)
Gymnasium Ottobrunn (Bayern)
Marienschule Xanten (NRW)
Willi-Ulfig- Mittelschule Regensburg (Bayern)

21.03. – 25.03.2018
Während des Workshops in der Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück, hatten die ausgewählten Gruppen die Möglichkeit, unter fachkundiger Anleitung ihre Filmbeiträge zu überarbeiten, neue Eindrücke zu gewinnen und sich mit den anderen Teams auszutauschen.

30.04.2018
Einreichfrist für die finalen Filme – die Zeit für den letzten Feinschliff und das Einarbeiten des Inputs aus dem Workshop ist vorbei.

15.05.2018
Bis spätestens zu diesem Datum wählt die Jury aus den überarbeiteten Filmen die drei herausragenden Projekte aus.

28.06.2018
Bei der Abschlussveranstaltung in Düsseldorf wird das Engagement aller Teams gewürdigt und es findet noch einmal ein gemeinsamer Austausch zum Filmprojekt statt.

September 2018
Los geht die Reise: Die drei ausgezeichneten Teams fliegen für eine Woche mit dem JNF-KKL nach Israel!


+++Update: hier finden Sie einen aktuellen Zwischenbericht des Projektes im Zusammenhang mit der Abschlussveranstaltung in Düsseldorf: Schüler werden für ihr Engagement gegen das Vergessen ausgezeichnet ++++

Hier finden Sie den Flyer zum Projekt als pdf Datei mit allen Informationen zur Anmeldung und Durchführung:

Wir danken allen Unterstützern, Sponsoren und Kooperationspartnern

 

Was kannst Du über die Schoah sagen - die Teilnehmer des JNF-KKL Filmprojektes beim Workshop in der Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück

Die ausgewählten Teams des JNF-KKL Filmprojektes beim Workshop in der Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück

© 2019 Jüdischer Nationalfonds e.V. Deutschland

Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.