Wasserreservoir Ayelet

Der Jüdische Nationalfonds baut sein Engagement für Israels Wassermanagement aus. Mit dem Wasserreservoir Ayelet unterstützen wir die landwirtschaftliche Bewässerung für zwei Kibbutzim in Ober-Galiläa.

Noch vor einem Jahrhundert war die Region Galiläa relativ gesegnet mit Wasser. Es gab zwei Seen (Hula und Kinneret), sprudelnde Quellen, strömende Bäche. Mit der wachsenden Bevölkerung und dem Ausbau der Landwirtschaft stieg der Bedarf an Wasser jedoch um ein Vielfaches.

Wasser auffangen oder wiederaufbereiten wie beim Wasserreservoir Ayelet

Daher hat sich der JNF-KKL zur Aufgabe gemacht, alle vorhandenen Ressourcen zu nutzen. Als konkrete Maßnahme werden wir ein neues Wasserreservoir bauen. Dabei muss man unterscheiden zwischen Becken zum Auffangen von Flut- und Regenwasser und Becken für wiederaufbereitetes Wasser.

Unser neues Reservoir fasst 252.000 Kubikmeter recyceltes Wasser und liegt zwischen den Kibbutzim Ayelet HaSchahar (gegründet 1915) und Gadot (gegründet 1949) südlich des Hula-Tals. Die Abwässer der umliegenden Gemeinden werden hier gesammelt und gereinigt. Anschließend stehen sie den beiden Kibbutzim zur Bewässerung ihrer Obsthaine und Felder zur Verfügung.

Urkunde klein für Wasserspenden

Israel liegt in einer semiariden (halbtrockenen) Zone, in der es durchschnittlich an nur 50 Tagen im Jahr regnet. Dazu kommt, dass die Wüste Negev mit 12.500 Quadratkilometern mehr als 60 % der Landfläche ausmacht. Hier fallen in den Wintermonaten November bis März im Jahresdurchschnitt etwa 200 mm Regen pro Quadratmeter (zum Vergleich: Schwarzwald 1.500 bis 2.000 mm/Jahr).

Ein stets wachsendes Symbol der Freundschaft

Jedes einzelne Wasserreservoir ist ein Segen für Israel und seine Menschen. Dank der Spenden unserer Freunde in Deutschland konnte der Jüdische Nationalfonds Deutschland e.V. bereits sieben Wasserreservoire in Israel errichten: “Schin“ und “Amiad“ im Norden des Landes, die Flutwasserreservoire “Yatir“ und “Nahal Oz“ im Nord-Negev, “Kedma“ für wieder aufbereitetes Wasser im Nord- Negev, “En Gedi“ am Toten Meer, die Recycling-Anlage “Yahel“ in der Arawa-Senke sowie das Auffangbecken für Regen- und Flutwasser Mischmar HaScharon im Hefer-Tal.

Mit dem Wasserreservoir “Ayelet HaSchahar-Gadot“ setzen wir unser Engagement gegen Israels Wasserknappheit weiter fort. Dabei brauchen wir Ihre Unterstützung! Durch Ihre Spende tragen Sie zur besseren Versorgung Nord-Israels mit lebenswichtigem Wasser bei. Darüber hinaus setzen Sie ein weiteres Zeichen der Freundschaft zwischen Deutschland und Israel.

Spenden Sie jetzt! Auf Wunsch stellen wir Ihnen gerne Ihre persönliche Wasserurkunde aus.

Toda raba – Israel dankt es Ihnen!

Schön, dass Sie uns unterstützen möchten!

Ihre Spenden sind die Basis für unsere Projekte. Durch Ihre Hilfe, ob groß oder klein, unterstützen Sie uns, Israel zu helfen.


Ich möchte eine Urkunde

Urkunde

Bitte wählen Sie Ihre gewünschte Urkunde:

keine Urkunde

Widmung

Für eine persönliche Widmung schreiben Sie bitte Ihren Text in das folgende Feld. Achten Sie dabei auf die maximale Anzahl Zeichen.

Abweichende Versandadresse

Wenn die Urkunde an eine andere Adresse als Ihre eigene versendet werden soll, tragen Sie diese bitte hier ein: